Welche Geeks regieren heimlich die Tech-Welt?

Offenlegung: Ihr Support hilft dabei, die Website am Laufen zu halten! Für einige der auf dieser Seite empfohlenen Dienstleistungen erhalten wir eine Empfehlungsgebühr.


Welche Geeks regieren heimlich die Tech-Welt?

Wir haben alle von den Technologiegiganten Mark Zuckerberg (Facebook), Jeff Bezos (Amazon) und Elon Musk (Paypal, SpaceX, Tesla Motors) gehört. Sie scheinen an der Spitze aller hochmodernen Software zu stehen, ihre Namen und Gesichter in jedem Technologie-Nachrichtenartikel.

Während es so aussieht, als ob diese großen Namen die Show leiten, wenn es um moderne Innovationen in der Technologiewelt geht, gibt es Männer, die einen weitaus größeren Einfluss auf die Entwicklung moderner Technologie hatten, deren Namen Sie jedoch nie auf Titelseiten von Zeitschriften sehen. Diese Männer haben die Zukunft der Technologie geprägt, seit Mark Zuckerberg geboren wurde.

Bevor das Wort „Internet“ erfunden wurde, war der deutsche Geschäftsmann und Philanthrop Hasso Plattner 1972 Mitbegründer des multinationalen Softwareunternehmens SAP, heute eines der größten und einflussreichsten Softwareunternehmen der Welt. Plattner wurde 2001 vom Time Magazine Europe als die wichtigste und einflussreichste IT-Persönlichkeit anerkannt. Sein Risikokapitalfonds Hasso Plattner Ventures unterstützt aufstrebende Unternehmer bei der Entwicklung neuer Software mit derzeit 17 Unternehmen in seinem Portfolio.

Der Unternehmer und Informatiker James Clark entwickelte 1979 eines der ersten 3D-Computergrafikprogramme namens Geometry Machine. Er startete auch Netscape, einen der weltweit ersten Internetbrowser, und setzte Standards für das Surfen im Internet, die wir bis heute einhalten.

Howard Tullman hat über ein Dutzend High-Tech-Unternehmen gegründet, die die Bereiche von PC-Spielen bis hin zu Lernsoftware revolutionierten. Er hat sich auf die Überarbeitung von High-Tech-Unternehmen spezialisiert und war CEO bei Xceed Group, Tunes.com, Career Network und jetzt 1871.

Paul Graham startete eine Software-Revolution, indem er 1995 die erste Software als Dienstleistungsunternehmen, Viaweb, startete. Er hat auch heute noch Einfluss auf die Entwicklung neuer Technologien durch seine Firma YCombinator, die Startups wie Reddit, Airbnb und gegründet hat Dropbox.

Durch ihre Gründungsführung in verschiedenen Technologieunternehmen und ihre großzügige Philanthropie haben diese vier Männer in den letzten Jahrzehnten einen unschätzbaren Einfluss auf die Entwicklung der Technologie gehabt.

Welche Geeks führen heimlich das Tech World_final aus?

Welche Geeks leiten heimlich die Tech-Welt?

Wir alle kennen Mark Zuckerberg, Jeff Bezos und Elon Musk, aber was ist mit den weniger bekannten Namen, die hinter den Kulissen arbeiten? Diese Leute sind nicht’Nicht alle an der Spitze der Technologiewelt, aber sie haben einen großen Einfluss darauf.

Paul Graham

Paul Graham ist der Mann hinter YCombinator, einem Startup-Inkubator, der heute in einige der Top-Unternehmen im Internet investiert und diese pflegt.

  • Errungenschaften
    • Er schrieb das Buch On Lisp 1993 und ANSI Common Lisp 1995.
    • 1995 starteten Graham und Robert Morris die erste Software als Dienstleistungsunternehmen, Viaweb.
      • Sie wurden 1998 für 50 Millionen US-Dollar an Yahoo verkauft.
    • Graham begann 2001, Essays auf PaulGraham.com zu schreiben.
      • Im Jahr 2011 erhielten sie mehr als 17 Millionen Seitenaufrufe.
      • Die Aufsätze decken alles ab, von Startup-Themen bis hin zum Aufschieben.
    • 2003 schrieb er das Buch Hackers and Painters.
    • Im März 2005 gründeten Paul Graham und seine Frau YCombinator.
      • In Kürze wird er seine Rolle bei YCombinator an Loopt-Mitbegründer Sam Altman weitergeben.
      • Der Wert liegt derzeit bei rund 500 Millionen US-Dollar.
  • Sein Einfluss
    • Durch YCombinator hat Graham mehr als 600 Startups dabei geholfen, das Programm zu beenden.
      • Einige der Top-Startups von YCombinator sind:
        • Reddit – im Wert von rund 400 Millionen US-Dollar
        • Airbnb – im Wert von rund 2,5 Milliarden US-Dollar
        • Dropbox – im Wert von rund 4 Milliarden US-Dollar
      • Laut Siasto.com seit YCombinator’Ab 2005 haben sie der US-Wirtschaft einen wirtschaftlichen Wert von 6,1 Milliarden US-Dollar verliehen.
        • Sie haben dazu beigetragen, mehr als 3.000 Arbeitsplätze in den USA zu schaffen.
      • Aufgrund des Erfolgs von YCombinator wurden ähnliche Unternehmen gegründet.
        • In den USA hat sich die Zahl von 34 auf 64 Inkubatoren verdoppelt.
      • Der Einfluss von YCombinator auf das Internet ist mehr als nur Zahlen, sie haben Generationen von Unternehmern hervorgebracht.
  • Wusstest du?
    • Kunst und Malerei sind Graham’s Leidenschaft.
      • In seinen Zwanzigern hatte er einen Teilzeit-Beratungsjob in der Softwareindustrie, sparte Geld, kündigte dann und nahm sich Zeit zum Malen, bis er wieder einen Job brauchte.

Howard Tullman

Howard Tullman hat mehr Titel und Erfolge, als wir hier erwähnen können! Während seiner Karriere hat er mehr als 12 High-Tech-Unternehmen gegründet.

  • Errungenschaften
    • 1993 gründete er Imagination Pilots, Inc., die sich auf CD-ROM-Spiele und Unterhaltungsprodukte für Macs und PCs spezialisierte.
      • Er war Präsident, CEO und Chief Creative Officer des Unternehmens.
    • Er produzierte auch Professor Gooseberry & Associates, eine Reihe von Lernsoftware, im Jahr 1993.
    • Tullman hat viel Zeit als CEO vieler Unternehmen verbracht. Er hatte die Verantwortung, die Unternehmen zu erneuern oder zu verkaufen.
      • Vorbereitung und Verkauf von Xceed Group, Inc. an eSynergies, Inc. im Jahr 2000.
      • Übernahm Tunes.com, bevor es an EMusic.com verkauft wurde.
        • com war zu dieser Zeit die Top-Musikseite online.
      • Im Jahr 2002 wurde er emeritierter Präsident am Kendall College.
        • Er entwickelte eine Strategie, die das College veränderte. Dazu gehörte die Beschaffung von 60 Millionen US-Dollar und der Umzug der Schule an einen neuen Standort und in ein hochmodernes Gebäude.
    • 2007 gründete er die Tribeca Flashpoint Media Arts Academy.
      • Es ist eine branchenorientierte, praktische Schule, die einen progressiven Ansatz für die digitale Medienkunstausbildung verfolgt.
    • Tullman wurde 2013 geschäftsführender Gesellschafter bei G2T3V.
      • Diese VC-Firma investiert in Firmen in folgenden Bereichen:
        • Unterhaltung, Medien, Versicherungen, Automobilindustrie, Datenanalyse, Bildung, Kundenzufriedenheitsmanagement usw..
    • Tullman wurde 2013 auch CEO von 1871.
      • Dieses Unternehmen ist ein gemeinsamer Arbeitsbereich für Internet-Startups.
      • Tullman wurde hinzugezogen, um das Unternehmen wie viele andere zu verändern.
  • Sein Einfluss
    • Tullman hat sich in einer Handvoll technischer Bereiche versucht, darunter alles von CD-ROM-Unterhaltung über Online-Musikseiten bis hin zu kinderfreundlicher Lernsoftware.
      • Er hat sich auf jedes der Technologiefelder ausgewirkt, in denen er gearbeitet hat, aber das, was am meisten auffällt, ist der Einfluss, den er auf die digitalen Kunstmedien hatte und wie sie durch die Flashpoint Academy vermittelt werden.
  • Wusstest du?
    • Wie Paul Graham hat auch Tullman eine Leidenschaft für Kunst. Er ist ein aktiver Kunstsammler und spendet und leiht seine Werke gerne an Museen.
    • Präsident Clinton ernannte Tullman zum Präsidenten’s Ausschuss der Künste und Geisteswissenschaften und er war Mitglied des Ausschusses während der gesamten Clinton-Präsidentschaft.

James Clark

James Clark hat die Tech-Welt mit den drei Start-ups beeinflusst, die er in weniger als zwei Jahrzehnten gegründet hat.

  • Errungenschaften
    • Während seiner Arbeit als Professor an der Stanford University entwickelte er ein Programm zur Erzeugung von 3D-Computergrafiken, die Geometry Engine.
    • 1981 lieh er sich 25.000 Dollar von einem Freund und gründete Silicon Graphics.
      • Innerhalb von sechs Jahren das Unternehmen’Der Umsatz war auf 40 Millionen US-Dollar gestiegen.
    • 1994 machten sich Clark und Marc Andressen daran, ein Web-Software-Unternehmen, Netscape, zu gründen.
      • Sie verkauften das Unternehmen 1999 an AOL.
    • Sein nächster Schritt war Healtheon, eine Website mit Gesundheitsinformationen für Ärzte.
      • Das Unternehmen fusionierte schließlich 1999 mit WebMD.
    • 1999 schrieb er auch ein Buch mit dem Titel Netscape Time: Die Entstehung des Milliarden-Dollar-Start-ups, das Microsoft in Anspruch nahm.
  • Sein Einfluss
    • Mit Silicon Graphics revolutionierte Clark das Design für Brücken, Flugzeuge und sogar die Spezialeffekte von Filmen wie Terminator 2 und Jurassic Park.
    • Netscape war einer der ersten Webbrowser und gab den Ton für das Internet an, wie wir es heute kennen.
    • James hat mit Hilfe der Stanford University auch Einfluss auf die Forschung für die menschliche Gesundheit genommen.
      • 1999 spendete er der Universität 90 Millionen US-Dollar, um das James H. Clark-Zentrum für biomedizinische Technik und Naturwissenschaften, eine interdisziplinäre Initiative, zu gründen.
      • 2013 spendete er am selben Tag weitere 60 Millionen US-Dollar an einem der Zentren’s Wissenschaftler haben den Nobelpreis für Chemie erhalten.
  • Wusstest du?
    • Sein geschätztes Nettovermögen beträgt 1,4 Milliarden US-Dollar.
    • Obwohl er äußerst erfolgreich ist, hat ein großer Teil seines Vermögens mit seinen rechtzeitigen Investitionen in Unternehmen wie Twitter, Facebook und Apple zu tun.
    • Er sammelt auch Kunst und besitzt Stücke von Monet und Matisse.
    • Er hat eine Weinsammlung, die aus 30.000 Flaschen besteht.

Hasso Plattner

Hasso Plattner half bei der Gründung eines der führenden Softwareunternehmen, das immer noch stark ist und heute noch Wirkung zeigt.

  • Errungenschaften
    • 1972 gründete Plattner zusammen mit seinen ehemaligen IBM-Kollegen das Softwareunternehmen SAP.
      • 2003 trat er als CEO zurück, setzte jedoch seine Tätigkeit als Chief Software Advisor und Vorsitzender des Aufsichtsrats fort.
    • Er gründete 1998 das Hasso-Plattner-Institut für IT-Systemtechnik an der Universität Potsdam.
      • Er ist immer noch Professor für Unternehmenssoftwaresysteme.
    • Hasso Plattner Ventures ist seine Firma, die in Technologieunternehmen investiert.
      • Das Unternehmen hat seinen Sitz in Potsdam und eröffnete 2008 ein Büro in Kapstadt, Südafrika.
  • Sein Einfluss
    • Plattner legte den Grundstein für das Softwareunternehmen, das Unternehmen auf der ganzen Welt beeinflusst hat.
    • Das Unternehmen’Die Cloud-basierte Technologie HANA wirkt sich weiterhin auf alle Arten von Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und Regierungen in allen Bereichen aus, einschließlich Gesundheitswesen, Technologie, Bildung und Wissenschaft.
  • Wusstest du?
    • Plattner’Das geschätzte Nettovermögen beträgt 8,8 Milliarden US-Dollar.
    • 2013 verpfändete er mindestens die Hälfte seines Vermögens durch das Giving Pledge für wohltätige Zwecke.
    • Er ist sehr aktiv und genießt es, seine Yacht wettbewerbsfähig zu segeln, zu snowboarden, Ski zu fahren, Tennis zu spielen und Golf zu spielen.

Quellen

  • Paul Graham teilt die Lehren aus mehr als 630 YC-Startups, erwartet jedoch nicht, dass er seine eigenen startet – techcrunch.com
  • Die 10 wertvollsten Startup-Alumni von Y Combinator – bizjournals.com
  • Paul Graham Essays Ranking – solipsys.co.uk
  • Paul Graham Bio – paulgraham.com
  • redmoon.org
  • Ein Chat mit Howard Tullman über seinen neuen VC-Fonds G2T3V – builtinchicago.org
  • Tribeca Flashpoint-Mitbegründer rutscht auf den Sitz des Vorsitzenden – chicagobusiness.com
  • Die Aha! Momente, die Paul Grahams Y-Kombinator möglich machten – fastcompany.com
  • # 153 Hasso Plattner – forbes.com
  • Wie SAP HANA hilft, die Welt zu verändern – scn.sap.com
  • James Clark Biografie – biografie.com
  • Der Unternehmer Jim Clark spendet 60 Millionen US-Dollar für interdisziplinäre Forschung in Stanford – news.stanford.edu
  • # 1177 James Clark – forbes.com
Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map